Kategorien
2021 BSC Lörrach CF Bayern Munich FC Bonebreaker FC Rotenfels FV Bergstadt St. Georgen FV Zunsweier HSV Freiburg Qou Vadis 4. Liga BW RestInPace SC Baden Karlsruhe SC Maleck Seleccao de Estugarda VFB Kirchentellinsfurt

Quo Vadis 4. Liga Baden-Württemberg – Sonderausgabe nach drei Saisons

Die 4. Ligen befinden sich mitten in einem Schrumpfungsprozess. Hiervon sind auch die 4. Ligen aus Baden-Württemberg betroffen. So gibt es zu dieser Saison letztmalig drei volle BW-Ligen.

Dieser Schrumpfungsprozess wurde nach Saison 11 eingeleitet. Ziel der OFA ist es, zukünftig 4. Ligameistern den direkten Aufstieg in die 3. Liga zu ermöglichen. Erste Auswirkungen dieser Entwicklung sind bereits jetzt ersichtlich, da immer mehr Vizemeister in die Quali kommen. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis der Algorithmus “umspringt” und die ersten 4. Ligameister den direkten Aufstieg in Liga 3 schaffen.

Zu dieser Entwicklung hatte ich ab Saison 12 eine fünfteilige Blogserie verfasst, einschließlich einem Spezial zu den Scowood Rangers.  Hier sind die Links dazu:

  1. Teil – Aus 4 macht 3
  2. Teil – 44 aus 70
  3. Teil – Der Schock
  4. Teil – Stadion und NLZ
  5. Teil – Die Prognose
  6. Teil – “Scowood Rangers” Spezial

Kernstück der Blogserie waren folgende Fragestellungen:

  • Wie entwickelt sich die Anzahl der 4. Ligen generell und insbesondere in BW?
  • Wie stark wird folglich der Rückgang der baden-württembergischen 4. Ligisten sein?
  • Welche Stärken sind zukünftig notwendig, um (rein stärkemäßig) dauerhaft die 4. Liga zu halten?

Der nachfolgenden Übersicht liegt folgende Annahme von mir zugrunde:

Die Anzahl der 4. Ligen wird von ursprünglich 52 in Saison bis auf nur noch 32 in Saison 21 sinken. Dies ist eine Vermutung meinerseits. Meine Nachfrage bei der OFA hat ergeben, dass die Entwicklung nicht gezielt gesteuert wird, sondern dass das letztlich der Algorithmus macht. Dies würde bedeuten, dass dann 16 4. Ligameister direkt aufsteigen könnten und weitere 16 in die Quali gehen würden. In der Summe käme man so auf die 24 Aufstiegsplätze.

Die prognostizierten Teamstärken hatte ich aus der tatsächlichen Stärkeentwicklung der Teams in meiner Liga abgeleitet und bis Saison 21 hochgerechnet.

 Ausgang Saison 12Saison 13Saison 14Saison 15Saison 16Saison 17Saison 18Saison 19Saison 20Saison 21
Prognose 4. Ligen484644424038363432
Anzahl 4. Ligen50474543      
Prognose BW-Teams67646158 (neu 52)56 (neu 49)53 (neu 46)50 (neu 43)47 (neu 40)44 (neu 37)
Anzahl BW-Teams70676055      
Prognose Stärke TOP 10 FS34,3 – 34,735,3 – 36,136,3 – 37,537,3 – 38,938,3 – 40,339,3 – 41,740,3 – 43,141,3 – 44,542,3 – 45,9
Stärke- Wert TOP 10 FS*33,3**34,734,735,7      
* Die Daten entstammen der Ligaanalyse unseres Mitglieds xArmbrust 99 und beziehen sich immer ausschließlich auf die südliche BW-Liga. Vielen Dank dafür.

** In Saison 12 wurde noch der Wert der TOP 16 Feldspieler erhoben. Das erklärt den starken Anstieg von Saison 12 zu 13.

Saison 13: Starker Absteiger aus der 3. Liga mit Ohmenhausen

Saison 14: Aufstieg Ohmenhausen und stärkemäßig schwächere Aufsteiger SC Fussbach und Ballett Karlsruhe aus der 5. Liga. Daher keine Veränderung beim Durchschnittswert im Vergleich zu Saison 13.

Saison 15: Ligazusammenstellung abgesehen von den Ab- und Aufsteigern nahezu identisch.

Analyse nach drei Saisons:

  • Die Prognose für den Rückgang der 4. Ligen deutschlandweit passt sehr genau. Es fallen jetzt stabil jede Saison zwei 4. Ligen weg. Die Prognose bedarf daher keiner weiteren Anpassung.
  • Anders verhält es sich bei der Teamanzahl. Die Prognose für die Anzahl der BW Teams weicht bereits sehr deutlich ab. Das liegt z. T. an den vielen Aufsteigern in Liga 3 letzte Saison. Die abweichende Tendenz hat aber schon vorher eingesetzt. Das macht eine Anpassung der Prognose erforderlich: Bis zum Ende des Prognosezeitraums wird die Anzahl der 4. Ligisten aus BW daher von 44 auf 37 gesenkt. Dies würde dann nur noch zwei vollen BW-Ligen entsprechen plus ein Team in einer Sammelliga.
  • Die Erhöhung der Durchschnittsstärke ist bisher nicht ganz so stark eingetroffen wie prognostiziert. Dies liegt zum einen an z.T. stärkemäßig deutlich schwächeren Aufsteigern aus der 5. Liga. Zum anderen sind die NLZs noch nicht flächendeckend hochgezogen, so dass hier der Stärkeanstieg erst verzögert einsetzen wird.

Übersicht der aktuellen 4. Ligisten:

Die nachfolgende Übersicht zeigt alle aktuellen 4. Ligisten aus BW sortiert nach der Durchschnittsstärke der TOP 15 Feldspieler. Punkte wie Infrastruktur (Stadion und NLZ) sowie die Torhüter fließen in diese Betrachtung nicht mit ein.

Die Tabelle soll einfach zeigen, wo sich die Mannschaften derzeit stärkemäßig im Quervergleich befinden. Spaßeshalber habe ich die Mannschaften aufgrund ihrer Stärke auch konkreten Bereichen zugewiesen. Die Einstufung erfolgt wie gesagt unter der Annahme, dass es in Saison 21 noch 37 4. Ligisten aus BW geben wird. Das sollte man aber alles nicht zu ernst sehen, sondern ist eher eine Spielerei.

* Die Daten entstammen der Übersicht von Boonlight. Vielen Dank hierfür.

Ausblick:

In drei Saisons wird erneut Bilanz gezogen. Bin schon sehr gespannt, wie es sich bis dahin entwickelt hat. Ich hoffe der Beitrag hat euch etwas gefallen. Allen 4. Ligisten aus BW wünsche ich viel Erfolg bei der Erreichung eurer Saisonziele.

4 Antworten auf „Quo Vadis 4. Liga Baden-Württemberg – Sonderausgabe nach drei Saisons“

Da bin ich auch sehr gespannt. Für mich nicht ganz nachvollziehbar, dass das die OFA allein den Algorithmus machen lässt. Kann also schon vorher abgeschlossen sein oder länger dauern. So oder so. Es bleibt spannend.

Schreibe einen Kommentar