Landescup: Turnierregeln

Pokal: Amateur-Landescup Baden-Württemberg
Pokal: Profi-Landescup Baden-Württemberg

1. Teilnahmeberechtigung & Pokal-Informationen

1.1 Profi-Landescup Baden-Württemberg
Ligen: 1- 3 + Sieger aus der Vorsaison “Amateur Landescup BaWü”
Turnierzeitraum* (2-8 Teilnehmer): Woche 39 – Woche 43 (Woche 1: Süddeutsches Pokalfinale mit dem bayerischen Pokalsieger: “Südgipfel”)
Turnierzeitraum* (9-12 Teilnehmer): Woche 39 – Woche 44 (Woche 1: Süddeutsches Pokalfinale mit dem bayerischen Pokalsieger: “Südgipfel”)
Bundesland: Baden-Württemberg
Maximale Teilnehmer: 16

1.2 Amateur-Landescup Baden-Württemberg
Ligen: 4-6
Turnierzeitraum*: Woche 38 – Woche 1
Bundesland: Baden-Württemberg
Maximale Teilnehmer: 64

Anmerkung: Wenn zum Anmeldeschluss noch Startplätze offen sind und dies mit dem Turnierplan vereinbar ist, können auch Mannschaften aus den Randbereichen angrenzender Bundesländer teilnehmen, in denen es keinen Pokalwettbewerb gibt. Voraussetzung für die Anmeldung ist eine Mitgliedschaft im Verband und ein Premium-Account.

*Für den jeweiligen Turnierzeitraum dürfen im Voraus keine Freundschaftsspiele vereinbart werden.


2. Registration & Gruppeneinteilung

2.1.1 Registration
Registrieren könnt ihr euch per privater Nachricht bei einem der Vorstandsmitglieder oder im Channel ‘Pokaltalk’ auf unserem Discord.

Anmeldestart: Woche 2

2.1.2 Gruppeneinteilung
Bei 1-5 Teilnehmern wird im Ligensystem mit einer Gruppe gespielt. Ab 6 Teilnehmern wird das Pokalsystem mit mehreren Gruppen angewandt.


3. Vereinbarung & Wertung der Freundschaftsspiele

Sollten in der Finalrunde des Turnieres zwei Vereine gegeneinander antreten, die im Verlauf der Saison bereits drei mal gegeneinander gespielt haben, entscheidet der Turnierleiter über Sieg/Niederlage. Hierbei sollten die jeweiligen Saisonleistungen beurteilt werden.

Wichtig: Die Friendlys sollten zu jedem Spieltag um spätestens 10:00 Uhr abgeschlossen sein.

3.1 Gruppenspiele
Wartet bitte mit der Vereinbarung der Gruppenspiele, bis die Ergebnisse auf der Turnierseite eingepflegt wurden und diese veröffentlicht wurde. Erst dann steht der Spielplan endgültig und die Spiele können vereinbart werden.

3.1.2 Wertung der Gruppenspiele
Die Gruppenspiele werden nach DFB-Schlüssel berechnet. Bei identischem Punktestand, Tordifferenz und gleicher Anzahl erzielter Tore kommt der direkte Vergleich zum Einsatz.

3.2 K.O.-Spiele
Um etwaigen Problematiken durch Terminverschiebungen vorzubeugen, dürfen die Freundschaftsspiele für die Endrunde erst jeweils einen Tag vor Spielbeginn vereinbart werden. Die Unentschiedenregelung in der K.O. Phase kann Punkt 4 entnommen werden.


4. Unentschiedenregelung in der K.O. Phase

4.1 Teilnehmer auf unterschiedlicher Ligenstufe

Der Verein aus der niedrigeren Ligenstufe gewinnt das Spiel.

4.2 Teilnehmer auf identischer Ligenstufe

Der Sieger wird wie folgt berechnet: Chancenverhältnis, Zweikampfquote, Ballbesitz.


5. Heimrecht und Nichtantritt

Beide Teilnehmer können untereinander vereinbaren in welchem Stadion das Spiel ausgetragen wird. Falls einer der Teilnehmer vergeblich versucht einen anderen Teilnehmer zu kontaktieren, so wird er gebeten dem Turnierleiter von den Kontaktversuchen Screenshots zukommen zu lassen. Das Spiel wird daraufhin mit 0:3 für den inaktiven Manager gewertet.


6. Turnierleiter

Für jedes Turnier wird im Voraus ein Turnierleiter bekannt gegeben. Dieser dient als Ansprechpartner und steht bei Fragen oder Problemen zur Verfügung. Im Falle von Unstimmigkeiten dient der Turnierleiter zudem als Schiedsrichter, beispielsweise bei drei bereits gespielten Friendlys oder anderweitigen Komplikationen. Zudem pflegt der Turnierleiter die Ergebnisse täglich bis spätestens 12:00 Uhr in die Berechnung ein, damit diese für alle ersichtlich sind.


7. Belohnungen

7.1 Pokal
Der Sieger erhält einen extra hierfür angefertigten Wanderpokal, der (ohne erneuten Pokalsieg) beim nächsten Mal weitergegeben werden muss. Wer den Pokal drei mal gewonnen hat, der darf das derzeitige Pokalexemplar behalten!
Herzlichen Dank zudem an die Pokalstifter: FV Lörrach-Brombach & SC Maleck

7.1.1 Weitergabe des Pokals
Der Gewinner ist verpflichtet den Pokal an den nächsten Gewinner zu übergeben und die entstandenen Versandkosten hierfür zu übernehmen. Gerne kann die Übergabe natürlich auch anderweitig organisiert werden. Wenn sich ein Gewinner nicht bereit erklärt diese Kosten zu übernehmen, dann darf der Pokal eine Saison länger beim Vorgewinner stehen bleiben.

7.2 Teilnahmeberechtigung: Pokal der Pokalsieger
Sowohl der Gewinner des Proficups, als auch der Gewinner des Amateurcups, dürfen in der kommenden Winterpause das Bundesland Baden-Württemberg im “Pokal der Pokalsieger” vertreten.

7.3 Teilnahmeberechtigung: Profi-BW-Pokal BaWü (Nur Amateur-Landescup BaWü)
Der Gewinner des Amateur-Landescups Baden-Württemberg erhält eine Teilnahmeberechtigung für den Profi-Landescup Baden-Württemberg.

7.4 Freundschaftsspiel gegen Topclub (Nur Amateur-Landescup BaWü)
Beide Finalisten, der Drittplatzierte und auch der beste Sechsligist des Amateur-Landescups erhalten ein Freundschaftsspiel gegen einen höherklassigen Verein. Bitte teilt nach dem Finalspiel eure gewünschten Gegner möglichst bald dem jeweiligen Turnierleiter mit. Die Wahl des Gewinners wird hierbei priorisiert, der Zweitplatzierte, der Drittplatzierte und der beste Sechsligist folgen daraufhin nacheinander. Jeder Verein kann nur einmal gewählt werden.

Wichtig:
Die Finalisten teilen ihre Entscheidung ausschließlich dem Vorstand mit! Der gewünschte Verein meldet sich daraufhin per Privatnachricht.

Folgende Vereine stehen zur Verfügung:
(bitte beachtet, dass die Großraumarenen nur auswärts antreten)
balls deep
Bankwärmer United
Butzelmänner
Django United
Erster Fußballclub Ötlingen
FC Erzgebirge Schalke
FC N.N.
FC Rotenfels
FC Wadenbeiser-Galgen
Hansa Klardorf
Hansestädter Holzfüsse
Neidklub
Ohmenhausen City F.C.
Seevetaler Jungs

Tai Troopers
TSV 1960 Kastl

Wiesenbach Lions